Titelbild für BC Stoahupfa Leibnitz
453
BC Stoahupfa Leibnitz

BC Stoahupfa Leibnitz

Der Verein "BC Stoahupfa Leibnitz" ist ein südsteirischer Mountainbikeclub, der im Jahr 1992 gegrü

Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons

BC STOAHUPFA LEIBNITZ gewinnt Städtewertung bei Salzkammergut Trophy

Christian Vicuinik, Lukas Hernach und Edmund Mischinger erkämpften bei der Salzkammergut Trophy 2024 in der Städtewertung den 1. Platz. Edi Mischinger belegte in seiner Kategorie sogar den 2. Platz. Herzliche Gratulation dem tollen Team. 👏👏👏👏
... Mehr ansehenWeniger ansehen

BC STOAHUPFA LEIBNITZ gewinnt Städtewertung bei Salzkammergut Trophy 

Christian Vicuinik, Lukas Hernach und Edmund Mischinger erkämpften bei der Salzkammergut Trophy 2024 in der Städtewertung den 1. Platz.  Edi Mischinger belegte in seiner Kategorie sogar den 2. Platz. Herzliche Gratulation dem tollen Team. 👏👏👏👏

Sonntagsrunde☀️👍 ... Mehr ansehenWeniger ansehen

Sonntagsrunde☀️👍Image attachmentImage attachment+3Image attachment

Stoahupfa stürmt Schöckl-Gipfel

Beim heutigen Schöckl-Gipfelsturm belegte Stoahupfa Michael Watz auf 39km und über 2000 Höhenmetern in seiner Klasse den 5. Rang. Eine top Leistung und herzliche Gratulation.👏👏👏
... Mehr ansehenWeniger ansehen

Stoahupfa stürmt Schöckl-Gipfel

Beim heutigen Schöckl-Gipfelsturm belegte Stoahupfa Michael Watz auf 39km und über 2000 Höhenmetern in seiner Klasse den 5. Rang. Eine top Leistung und herzliche Gratulation.👏👏👏

Sonntagsrunde im südsteirischen Dschungel ... Mehr ansehenWeniger ansehen

Sonntagsrunde im südsteirischen DschungelImage attachmentImage attachment
4 Wochen zuvor

Hero Dolomites 2024

Als erstes großes Vorbereitungsrennen stand am 15. Juni der Hero in Wolkenstein in Südtirol am Programm. In diesem Jahr konnte man sich erstmals zwischen drei verschiedenen Distanzen entscheiden (89, 71 und 60 km). Für mich wurden es – wie bereits 2021 – die 60 km mit über 3000 Höhenmeter.

Trotz der nicht optimalen Untergrund- und Wetterbedingungen, Start im letzten Startblock und leichtem Regen zu Beginn, stand der Spaß im Vordergrund. Die Kulisse der Südtiroler Bergwelt war wieder sehr spektakulär und lässt einen immer wieder staunen. Nach etwas mehr als 6 Stunden Fahrzeit war ich schließlich im Ziel. Zusammenfassend kann ich sagen, dass das Rennen eine gute Vorbereitung auf die weitere Saison gewesen ist.

(David Sailer)

Fotocredits: Sportograf
... Mehr ansehenWeniger ansehen

Hero Dolomites 2024

Als erstes großes Vorbereitungsrennen stand am 15. Juni der Hero in Wolkenstein in Südtirol am Programm. In diesem Jahr konnte man sich erstmals zwischen drei verschiedenen Distanzen entscheiden (89, 71 und 60 km). Für mich wurden es – wie bereits 2021 – die 60 km mit über 3000 Höhenmeter.

Trotz der nicht optimalen Untergrund- und Wetterbedingungen, Start im letzten Startblock und leichtem Regen zu Beginn, stand der Spaß im Vordergrund. Die Kulisse der Südtiroler Bergwelt war wieder sehr spektakulär und lässt einen immer wieder staunen. Nach etwas mehr als 6 Stunden Fahrzeit war ich schließlich im Ziel. Zusammenfassend kann ich sagen, dass das Rennen eine gute Vorbereitung auf die weitere Saison gewesen ist.

(David Sailer)

Fotocredits: SportografImage attachmentImage attachment+3Image attachment

1 KommentarAuf Facebook kommentieren

Gratuliere David 💪🏻🍻

mehr laden